Startseite > Chronik

Chronik 1970

  • März 
  • April 
  • Juli

     
    • 1970

      28. Juli

      Seit der Bildung der sozialliberalen Koalition Ende 1969 ist in der Spitze der KPdSU der Verdacht gewachsen, dass SED-Generalsekretär Ulbricht auf eine allzu enge Verbindung mit den westdeutschen Sozialdemokraten – an der Sowjetunion vorbei – orientiert sein könnte.

      „Was will Walter mit der Möglichkeit, durch nichts zu beweisenden Möglichkeit, der Zusammenarbeit mit der westdeutschen Sozialdemokratie, was versteht er unter der Forderung, der Regierung Brandt zu helfen? Gut, Sie wissen es nicht, ich auch nicht", klagt KPdSU-Generalsekretär Breschnew im Vieraugen-Gespräch mit Erich Honecker. Und er schärft dem designierten Nachfolger Ulbrichts ein: „Erich, ich sage Dir ganz offen, vergesse das nie: die DDR kann ohne uns, ohne die SU, ihre Macht und Stärke – nicht existieren. Ohne uns gibt es keine DDR. (...) Es gibt und es kann keine, es darf zu keinem Prozess der Annäherung zwischen der BRD und der DDR kommen." Notiz über Mitteilungen Leonid I. Breschnews an Erich Honecker, 20. August 1970 Weniger anzeigen
  • August 
  • September 
  • Oktober 
  • November 
  • Dezember