Startseite > Chronik

Chronik 1987

  • Januar 
  • Februar 
  • März 
  • April 
  • Mai 
  • Juni 
  • Juli 
  • August 
  • September 
  • Oktober 
  • November

     
    • 1987

      9. November

      Im Rahmen des Kulturabkommens verständigen sich beide deutsche Staaten auf intensive kulturelle Zusammenarbeit bei etwa 100 Vorhaben für die Jahre 1988 und 1989.
    • 1987

      17. November

      Das SED-Politbüro berät eine Prognose der Plankommission, derzufolge die DDR-Westverschuldung entgegen aller Senkungspläne im Jahr 1988 um drei Milliarden steigen werde; diese Schuldenzunahme sei jedoch nicht mehr zu finanzieren.

      „So kann man nicht wirtschaften", schimpft Honecker. „Das ist doch unverantwortlich gegenüber unserer Republik und völlig unverständlich." Auch Verteidigungsminister Keßler versteht die eigenen Genossen nicht mehr: „Wenn es so wäre", dass die Sache für nicht mehr beherrschbar gehalten werde, wirft er am 17. November 1987 im Politbüro militärisch knapp ein, „müssten wir aufhören". Weniger anzeigen
    • 1987

      25. November

      Nachdem die DDR-Staatssicherheit Räume der Umweltbibliothek in der Berliner Zionskirchgemeinde durchsucht hat, werden mehrere Mitarbeiter der Umweltbibliothek festgenommen. In den folgenden Tagen werden Mahnwachen und Solidaritätsgottesdienste veranstaltet. Die Verhafteten kommen wieder frei.
  • Dezember