Streng vertraulich oder: Die innere Verfassung


(Ralf Marschalleck, Klaus Wischnewski, Kamera: Frank Reinhold, DEFA Studio für Dokumentarfilme 1991, 90 Min., 16 mm, s/w und f.)

Junge Bürgerrechtler versuchen nach der Erstürmung der Stasi-Zentrale in der Normannenstraße, die Vergangenheit aufzuarbeiten. Sichergestellte Videos werden angeschaut, Tonbänder abgehört, Offiziere des Ministeriums für Staatssicherheit befragt. So erschließt sich ihnen die "Normalität" eines Überwachungs- und Repressionsapparats als Behörde.

Progress-Filmverleih, Berlin.