Startseite > Material > Spiel- und Dokumentarfilme > 6. Dokumentarfilme - Der friedliche Umbruch in der DDR und der Mauerfall > Die Berliner Mauer 1961-1989. Sondersendung der Reihe "Spuren der Zeit"

Die Berliner Mauer 1961-1989. Sondersendung der Reihe "Spuren der Zeit"


(Bruno Kaspar, Redaktion: May B. Broda, Beate Wieser; gesendet am Freitag, 13. August 1999, 22.20 Uhr auf SF1)

Der 13. August 1961: Die historischen Bilder vom Bau der Berliner Mauer sind ebenso eindrücklich wie jene vom 9. November 1989, als zahllose Berlinerinnen und Berliner über den Fall der steinernen Wand zwischen Ost- und West-Berlin jubelten. Da sie niemand mehr daran hinderte, hämmerten sie gegen die Mauer und skandierten: "Die Mauer muß weg, die Mauer muß weg!" Aber die SED-Führung sah den Mauerbau natürlich anders: "Am 13. August 1961 haben die friedliebenden Berliner eine Schlacht um den Frieden gewonnen. Die Kampftruppen der Berliner Arbeiterklasse setzten der Wühltätigkeit der in Westberlin stationierten Agentenzentralen, Menschenhändler und Revanchistenorganisationen gegen die DDR gemeinsam mit den Genossen der Nationalen Volksarmee und den Genossen der Deutschen Volkspolizei in der Hauptstadt der DDR ein Ende."

ARD-Archiv.