Startseite > Todesopfer > Berger, Dieter

Vermerk der West-Berliner Polizei über die Schüsse auf Dieter Berger

13. Dezember 1963


Betr.: Schußabgabe auf vermutlichen Flüchtling

Bezug: FS – R 221 – vom 13.12.63. (FS 1720)

Am 13.12. 63, gegen 15.35 Uhr, wurde eine unbekannte männliche Person, ca. 300 m westlich der Wredebrücke und etwa 25 m von der Kanalböschung des Teltowkanals Richtung SBS entfernt, Koordinat: UU 99 2 09 8, unmittelbar am Stacheldrahtzaun durch zwei Grepo nach Abgabe von Warnschüssen gestellt.

Nach kurzem Wortwechsel wurde der Flüchtling mit erhobenen Armen abgeführt und nach ca. 20 m durch MP-Garben von hinten niedergeschossen. Er wurde gegen 16.05 Uhr mit Lkw in Richtung Ost abtransportiert.

Die Mitteilungen über den Vorgang wurden unmittelbar nach Bekanntwerden des Geschehnisses durch Angestellte und Arbeiter der Eternit-Werke, die mit Entladearbeiten am Teltowkanal beschäftigt waren, gemacht.

Der Abtransport der niedergeschossenen Person wurde durch die Besatzung des Funkwagens und mich beobachtet.

Kräfte: IDL, RVorst, Funkwagen A 7 und A 10. RKB 221 erhielt Kenntnis.

PHK

Quelle: Polizeihistorische Sammlung/Der Polizeipräsident in Berlin