Chronik

Chronik 1970

  • März 
  • April 
  • Juli 
  • August 
  • September 
  • Oktober 
  • November 
  • Dezember

     
    • 7. Dezember

      1970

      Brandts Kniefall in Warschau: Vor dem Ehrenmal des jüdischen Ghettos legt der Bundeskanzler einen Kranz nieder, 7. Dezember 1970
      Im Warschauer Vertrag mit Polen erkennt die Bundesrepublik die Oder-Neiße-Linie als Westgrenze Polens an. Mit einem Kniefall gedenkt Willy Brandt in Warschau der Opfer des von den Deutschen niedergeschlagenen Ghettoaufstandes.
    • 17. Dezember

      1970

      In Ost-Berlin propagiert Walter Ulbricht das Ende der einheitlichen deutschen Nation; die DDR sei ein „sozialistischer deutscher Nationalstaat".
    • 18. Dezember

      1970

      Panzer beenden Streiks, Demonstrationen und Unruhen, die sich in Polen, besonders im Danziger und Stettiner Raum, gegen Preiserhöhungen gerichtet haben. Zahlreiche Demonstranten werden getötet. Mehr
Zum Seitenanfang