Vom Bau der Mauer bis zum Fall (1961-1989)
Tour 01

Die Bedeutung der Berliner Mauer

28 Jahre, zwei Monate und 28 Tage trennte die Berliner Mauer Menschen in Ost und West und zerstörte Hoffnungen und Leben. Sie wurde weltweit zum Symbol für den Kalten Krieg, der die Welt politisch in eine östliche und eine westliche Hemisphäre spaltete.

Mehr erfahren
Deutschland und der Kalte Krieg
Tour 02

Deutschland und der Kalte Krieg

Als die Mauer 1961 in Berlin errichtet wird, ist Deutschland bereits sechzehn Jahre lang ein geteiltes Land und ein Hauptschauplatz des Kalten Krieges. Die Anti-Hitler-Koalition ist längst zerbrochen.

Mehr erfahren
Die Gründung zweier deutscher Teil-Staaten (1949)
Tour 03

Die Gründung zweier deutscher Teil-Staaten (1949)

In den drei Westzonen und den Westsektoren Berlins entsteht 1949 die Bundesrepublik Deutschland und in der Sowjetischen Besatzungszone und im sowjetisch besetzten Sektor Berlins eine kommunistische Einparteiherrschaft.

Mehr erfahren
Flucht aus der DDR vor dem Mauerbau (1949-1961)
Tour 04

Flucht aus der DDR vor dem Mauerbau (1949-1961)

Dreieinhalb Millionen Menschen flüchten zwischen 1945 und 1961 aus der Sowjetischen Besatzungszone und späteren DDR in die Bundesrepublik. Sie fliehen aus unterschiedlichen Gründen.

Mehr erfahren
Ursachen des Mauerbaus
Tour 05

Ursachen des Mauerbaus

Der Sowjetunion gilt das freie West-Berlin als ein "Splitter", der aus dem Herzen des "sozialistischen Europas" entfernt werden muss. Im Frühjahr 1961 verschlechtert sich die wirtschaftliche Lage der DDR rapide und der Strom der Flüchtlinge wird stärker.

Mehr erfahren
Der Tag des Mauerbaus: 13. August 1961
Tour 06

Der Tag des Mauerbaus: 13. August 1961

In der Nacht zum Sonntag, dem 13. August 1961, erteilt SED-Chef Walter Ulbricht den Befehl zur Abriegelung der Sektorengrenze. Die Einsatzleitung obliegt Politbüro-Mitglied Erich Honecker.

Mehr erfahren
Westliche Reaktionen auf den Mauerbau
Tour 07

Westliche Reaktionen auf den Mauerbau

Nach dem 13. August 1961 richten sich viele Hoffnungen auf Gegenmaßnahmen der Westmächte. Doch darauf warten die Deutschen vergebens; schon mit ersten Reaktionen lassen sich die West-Alliierten Zeit.

Mehr erfahren
Östliche Reaktionen auf den Mauerbau
Tour 08

Östliche Reaktionen auf den Mauerbau

Mit dem Bau der Mauer und der Unterbindung des Flüchtlingsstroms ist für die Sowjetunion der Konfliktherd Berlin eingedämmt und die Existenz der DDR machtpolitisch gesichert.

Mehr erfahren
Flucht aus der DDR nach dem Mauerbau (1961-1989)
Tour 09

Flucht aus der DDR nach dem Mauerbau (1961-1989)

Zwischen Mauerbau und Mauerfall gelingt mindestens 5.075 DDR-Bürgern in und um Berlin auf zum Teil abenteuerlichen Wegen und unter Lebensgefahr die Flucht durch die Sperranlagen in den Westteil der Stadt.

Mehr erfahren
Fluchthilfe
Tour 10

Fluchthilfe

In West-Berlin bilden sich nach der Grenzschließung zahlreiche Fluchthelfergruppen. Häufig sind es ehemalige Flüchtlinge, die ihre Familienangehörigen, Freunde und Bekannten in den Westen nachholen wollen.

Mehr erfahren
Häftlings-Freikauf
Tour 11

Häftlings-Freikauf

Rund 12.000 politische Häftlinge in DDR-Gefängnissen sind der Bundesregierung Anfang der 1960er-Jahre namentlich bekannt. Schon seit den 1950er-Jahren bemühen sich westdeutsche Einrichtungen um ihre Freilassung – ohne Erfolg.

Mehr erfahren
Perfektionierung und Ausbau der Sperranlagen
Tour 12

Perfektionierung und Ausbau der Sperranlagen

Auf die Mauer der ersten und zweiten Generation folgt in der zweiten Hälfte der 1960er-Jahre die Mauer der dritten Generation in Plattenbauweise. Seit Mitte der 1970er-Jahre wird die Mauer der vierten Generation errichtet.

Mehr erfahren
Die DDR-Grenztruppen
Tour 13

Die DDR-Grenztruppen

Im ersten Jahr der Mauer unterstehen die Berliner Grenzbrigaden noch dem DDR-Innenministerium. Im August 1962 werden die Berliner Grenzeinheiten dem Ministerium für Nationale Verteidigung unterstellt.

Mehr erfahren
Der Schießbefehl
Tour 14

Der Schießbefehl

Todesschüsse auf Flüchtlinge sind neben der allgemeinen Überwachung, der Vorfeldsicherung, schwer überwindbaren Sperranlagen und einer dichten Staffelung von Grenzposten der entscheidende Eckpfeiler des DDR-Grenzregimes.

Mehr erfahren
Todesopfer an der Berliner Mauer
Tour 15

Todesopfer an der Berliner Mauer

Mindestens 139 Menschen werden zwischen 1961 und 1989 an der Berliner Mauer getötet oder kommen in unmittelbarem Zusammenhang mit dem DDR-Grenzregime ums Leben.

Mehr erfahren