Die Bedeutung der Berliner Mauer

Die Bedeutung der Berliner MauerHier haben Sie die Möglichkeit, sich einen schnellen Überblick über die Geschichte der Berliner Mauer zu verschaffen und einen Einblick in die Materialien dieses Internetangebots zu gewinnen.

Logo

Öffentliche Ringvorlesung: 1989 – (k)eine Zäsur?

Die Ringvorlesung diskutiert erstens »1989« als Teil einer »langen Wende« von der geteilten Welt zum geeinten Europa und zweitens als Referenzpunkt gesellschaftlicher Krisenentwicklungen der Gegenwart. Damit eröffnet die Vortragsreihe neue Perspektiven auf das »Erbe von 1989« und eine Standortbestimmung sowohl der Berliner Republik als auch des heutigen Europas.  Mehr
In der 1912/13 gebauten Brikettfabrik des VEB Braunkohleveredelung Lauchhammer funktionieren die Entstaubungsanlagen nicht.

29. Januar 1990

Ein Umweltbericht der Modrow-Regierung bestätigt, dass die ökologische Situation in Teilen der DDR äußerst kritisch und die Sicherheit der Kernkraftwerke prekär ist. Mehr
16. Volkskammertagung: Künftig werden 13 Parteien und Gruppierungen der DDR an einer Regierung der nationalen Verantwortung beteiligt sein (v. l. n. r.: Tatjana Böhm, Klaus Schlüter, Gerd Poppe und Hans Modrow); Aufnahme 5. Februar 1990)

5. Februar 1990

Die Ende Januar vereinbarte Bildung einer „Regierung der nationalen Verantwortung" unter Hans Modrow nimmt Gestalt an. Mehr
Vor der MfS-Untersuchungshaftanstalt in Potsdam: Warten auf die Besichtigung, Februar 1990

10. Februar 1990

Vor der Stasi-Untersuchungshaftanstalt in Potsdam bildet sich eine Schlange: Die Bevölkerung erhält erstmals die Möglichkeit, das Gefängnis zu besichtigen. Mehr
In der Nacht zum 20. Februar  beginnen DDR-Grenztruppen mit der Demontage eines zwei Kilometer langen Teilstücks der Mauer zwischen Brandenburger Tor und Checkpoint Charlie.

19./20. Februar 1990

Unter den Augen der Weltöffentlichkeit beginnt am Abend der Abbau der Berliner Mauer im Bereich des Potsdamer Platzes im Zentrum Berlins. Mehr
Vor der Verabschiedung des Parteien- und Vereinigungsgesetzes: Abstimmung über die Änderungsanträge in der Volkskammer, 20./21. Februar 1990

20./21. Februar 1990

Die Volkskammer verabschiedet ein Wahlgesetz. Die Abgeordneten sollen am 18. März „in freier, allgemeiner, direkter und geheimer Wahl" gewählt werden. Mehr
Erster Auftritt von Bundeskanzler Helmut Kohl im Volkskammer-Wahlkampf auf dem Erfurter Domplatz, 20. Februar 1990

26. Februar 1990

Auftritt von Bundeskanzler Helmut Kohl im Volkskammer-Wahlkampf auf dem Erfurter Domplatz. Der Bundeskanzler der CDU verspricht die D-Mark und die Wiedervereinigung. Mehr

Mauer und Todesstreifen

Wie hat sich der frühere Todesstreifen seit dem Fall der Mauer verändert? Aufnahmen der Grenztruppen aus den 1980er-Jahren und Vergleichsfotos von Dajana Marquardt aus... Mehr

App „Die Berliner Mauer"

Rund 156 Kilometer lang war die Mauer, die von August 1961 bis November 1989 West-Berlin vom Umland trennte. Sie verschwand, ebenso wie der Staat, der sie errichtet... Mehr
Flucht in den Westen

Flucht in den WestenMit dem Mauerbau in Berlin ist das letzte Schlupfloch für DDR-Bürger in den Westen geschlossen. Eine Flucht ist nur noch unter großen Gefahren möglich. Dennoch nehmen zahlreiche Menschen das Wagnis auf sich.

In dem interaktiven Video geben fünf Zeitzeugen Auskunft über die persönlichen Gründe für ihre Flucht. Sie berichten, mit welchen Mitteln das SED-Regime versuchte, Fluchten in den Westen zu stoppen - und auf welchen Wegen es ihnen gleichwohl gelang, die Sperranlagen zu überwinden.

Zum Seitenanfang