Startseite > Chronik

Chronik 1976

  • Februar 
  • März 
  • April 
  • Mai 
  • Juli 
  • August 
  • September 
  • Oktober

     
    • 1976

      6. Oktober

      Der Vorsitzende der Staatlichen Plankommission der DDR, Gerhard Schürer, warnt intern vor der zunehmenden, nicht geplanten Verschuldung der DDR im Westen.

      Zusätzliche Importe an Getreide und Futtermitteln, Rohstoff-Preiserhöhungen und Konsumgüter-Importe aus dem Westen hätten in den zurückliegenden Jahren zu einem Handelsbilanzdefizit von knapp 9 Mrd. Westmark geführt, für das Westkredite in entsprechender Höhe aufgenommen werden mussten. Schürer mahnt an, die Exporte in das nichtsozialistische Wirtschaftsgebiet zu erhöhen und gleichzeitig die Importe aus dem Westen zu verringern. Weniger anzeigen
    • 1976

      11. Oktober

      Im Befehl Nr. 101/76 des DDR-Verteidigungsministers und allen nachfolgenden „101er-Befehlen" ist nicht mehr davon die Rede, dass „Grenzverletzer" zu vernichten seien. Es wird angeordnet, dass sie festzunehmen seien. Dennoch wird bis 1989 bei der Verhinderung von Fluchten weiterhin von der Schusswaffe Gebrauch gemacht.
  • November 
  • Dezember