Startseite > Chronik

Chronik 1976

  • Februar 
  • März 
  • April 
  • Mai 
  • Juli 
  • August 
  • September 
  • Oktober 
  • November

     
    • 1976

      2. November

      Durch einen Beschluss des SED-Politbüros wird der von Alexander Schalck-Golodkowski geleitete Bereich Kommerzielle Koordinierung (KoKo) Günter Mittag und damit Erich Honecker weisungsmäßig unterstellt. Mehr
    • 1976

      3. November

      Der DDR-Schriftsteller Rainer Kunze wird nach der Veröffentlichung seines Romans „Die wunderbaren Jahre" in einem westdeutschen Verlag aus dem DDR-Schriftstellerverband ausgeschlossen.
    • 1976

      16. November

      Der Liedermacher Wolf Biermann wird während einer Konzertreise durch die Bundesrepublik aus der DDR ausgebürgert. 13 namhafte DDR-Künstler und Intellektuelle solidarisieren sich mit Biermann und veröffentlichen am 17. November eine Protesterklärung.

      In den folgenden Tagen kommt es zu Verhaftungen, unter anderem von Jürgen Fuchs. Nach der Biermann-Ausbürgerung verlassen prominente Schriftsteller, Künstler und Schauspieler die DDR, so etwa Rainer Kunze, Manfred Krug und Armin Müller-Stahl.



      Zum anschauen des Videos benötigen Sie Flash und Javascript



      Zum anschauen des Videos benötigen Sie Flash und Javascript

      Weniger anzeigen
    • 1976

      26. November

      Der DDR-Regimekritiker Professor Robert Havemann wird unter Hausarrest gestellt. Er darf sein Haus in Berlin-Grünheide fortan nicht mehr verlassen. Ihm gelingt es dennoch immer wieder, Kontakt zur Außenwelt herzustellen und Schriften in den Westen zu schleusen.
  • Dezember