Startseite > Chronik

Chronik 1976

  • Februar 
  • März 
  • April 
  • Mai 
  • Juli 
  • August

     
    • 1976

      5. August

      Der italienische Lastwagenfahrer Benito Corghi, der auf der Westseite des Grenzübergangs Rudolphstein/Hirschberg bemerkt, dass er seine Papiere auf der DDR-Seite vergessen hat und zu Fuß zurückgehen will, um sie abzuholen, wird von DDR-Grenzern erschossen.
    • 1976

      13. August

      Urkunde für die Teilnahme am Vorbeimarsch der Kampfgruppen der Arbeiterklasse, 13. August 1976
      Die SED-Führung begeht den 15. Jahrestag des Mauerbaus mit einem Kampfappell und einer Militärparade der „Kampfgruppen der Arbeiterklasse".
    • 1976

      18. August

      Der evangelische Pfarrer Oskar Brüsewitz setzt sich auf dem Marktplatz im thüringischen Zeitz aus Protest gegen die Unterdrückung der Kirchen in der DDR selbst in Brand. Vier Tage später erliegt er seinen schweren Verletzungen.
    • 1976

      19. August

      Treffen von KPdSU-Chef Leonid Breschnew und SED-Generalsekretär Erich Honecker auf der Krim: „Erich, ich habe Dir einmal gesagt", wiederholt Breschnew seine Besorgnis über die Erweiterung des innerdeutschen Reiseverkehrs, „die DDR hat 17 Millionen Einwohner. Es kommen eine Menge Leute in die DDR. Die treiben Agitation für den Kapitalismus. Der Kreissekretär der Partei kann nicht alles wissen, was da gesagt wird, auch Genosse Mielke nicht." Mehr
  • September 
  • Oktober 
  • November 
  • Dezember