Startseite > Chronik

Chronik 1981

  • Januar

     
    • 1981

      20. Januar

      Amtsantritt des US-Präsidenten Ronald Reagan als Nachfolger von Jimmy Carter. Am 30. Januar wird auf einer Sitzung der von Reagan neu geschaffenen National Security Planning Group (NSPG) zum ersten Mal das Thema einer verdeckten, strategischen Offensive gegen die Sowjetunion erörtert.

      Neben Reagan gehören der NSPG Vizepräsident George Bush, Verteidigungsminister Caspar Weinberger, Außenminister Alexander Haig, CIA-Direktor Bill Casey und Richard Allen an. Verteidigungsminister Weinberger zufolge wird auf dieser Sitzung der Beschluß gefasst, Polen in den Mittelpunkt des amerikanischen Interesses zu rücken. Eine drohende Intervention Moskaus soll verhindert, gleichzeitig die sowjetische Macht in Polen unterminiert werden.

      Damit kehrt die amerikanische Politik zu einer Politik der Eindämmung (Containment) zurück, ergänzt durch proaktive Elemente. Dazu gehören verdeckte CIA-Aktionen, psychologische Operationen sowie militärische Manöver. Diese und die folgende Sitzung der NSPG im März 1981 sind die Geburtsstunden der später so genannten „Reagan-Doktrin", der Finanzierung und Unterstützung antikommunistischer Aufstände auf der ganzen Welt. Weniger anzeigen
  • Februar 
  • April 
  • Juni 
  • August 
  • September 
  • Oktober 
  • November 
  • Dezember