Startseite > Chronik

Chronik 1985

  • Januar 
  • Februar 
  • März

     
    • 1985

      10. März

      Michail Sergejewitsch Gorbatschow wird KPdSU-Generalsekretär, März 1985
      Nach nur einjähriger Amtszeit stirbt der sowjetische Partei- und Staatschef Konstantin Tschernenko – innerhalb von drei Jahren wird der dritte KPdSU-Generalsekretär zu Grabe getragen. Sein Nachfolger wird der erst 54jährige Michail S. Gorbatschow, bisher ZK-Landwirtschaftssekretär.


      Stagnation und sinkende Wachstumsraten kennzeichnen die Lage in der sowjetischen Wirtschaft; von der wirtschaftlichen Krise geht für die Weltmacht die größte Bedrohung ihrer Politikfähigkeit nach innen und außen aus.

      Nicht Glasnost oder Perestroika, sondern „Uskorenije" - Beschleunigung der sozialökonomischen Entwicklung - heißt dementsprechend das Zauberwort, das am Beginn des Reformprozesses im Jahre 1985 steht. Es ist die Erfolglosigkeit der Politik der „Uskorenije", die zur allmählichen Erweiterung der Reformpolitik führt und mit den Begriffen „Glasnost" und „Perestroika" weltweit Beachtung erregt.

      Beisetzung von Konstantin Tschernenko in Moskau, 13. März 1985


      Zum anschauen des Videos benötigen Sie Flash und Javascript

      Weniger anzeigen
    • 1985

      12. März

      Die USA und die Sowjetunion beginnen in Genf Gespräche über eine Begrenzung atomarer Waffen.
    • 1985

      13. März

      Mit dem Ministerratsbeschluss über „Grundsätze und Regelungen im Reiseverkehr zwischen der DDR und nichtsozialistischen Staaten sowie Westberlin" und einer „zentralen Weisung" (eine Art „Führerbefehl") Erich Honeckers, die im Dezember 1985 ergeht, wird sowohl der Kreis der Anspruchsberechtigten als auch der Umfang der Reiseanlässe wesentlich erweitert. Mehr
    • 1985

      18. März

      Zum 40. Jahrestag des Kriegsendes veröffentlichen der Bund der Evangelischen Kirchen in der DDR (BEK) und die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) ein gemeinsames „Wort zum Frieden".
    • 1985

      24. März

      Während einer Inspektion in der DDR wird Major Arthur D. Nicholson Jr., ein Angehöriger der US-Militärmission in Potsdam, getötet. Der Vorfall überschattet die freundlicher werdenden sowjetisch-amerikanischen Beziehungen.
  • April 
  • Mai 
  • Juni 
  • Juli 
  • August 
  • September 
  • November