Startseite > Material > Dokumente > 1970

Brief zur deutschen Einheit, 12. August 1970

Außenminister Walter Scheel erklärt im sogenannten "Brief zur deutschen Einheit", der zum Bestandteil des Vertragswerkes wird, dass "der Vertrag nicht im Widerspruch zu dem politischen Ziel der Bundesrepublik Deutschland steht, auf einen Zustand des Friedens in Europa hinzuwirken, in dem das deutsche Volk in freier Selbstbestimmung seine Einheit wiedererlangt".  Mehr

Vertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, 12. August 1970

In Moskau wird ein deutsch-sowjetischer Vertrag über Gewaltverzicht und Normalisierung der Beziehungen unterzeichnet, in dem beide Staaten auf Gebietsansprüche verzichten und "künftig die Grenzen aller Staaten in Europa als unverletzlich (betrachten) [...] einschließlich der Oder-Neiße-Linie [...] und der Grenze zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik".  Mehr

Notiz über Mitteilungen Leonid I. Breschnews an Erich Honecker, 20. August 1970

Breschnew erklärt Honecker: "Erich, ich sage Dir ganz offen, vergesse das nie: die DDR kann ohne uns, ohne die SU, ihre Macht und Stärke - nicht existieren. Ohne uns gibt es keine DDR."  Mehr