Startseite > Material > Dokumente > 1979

DDR-Pressemitteilung bezüglich der Einführung von Mark-Wertschecks, 5. April 1979

DDR-Bürger dürfen ab sofort bei Intertank und Genex sowie in den "Intershop"-Läden nicht mehr mit DM, sondern nur noch mit sogenannten Mark-Wertschecks ("Forum-Schecks") bezahlen. Die Mark-Wertschecks müssen gegen Westgeld bei DDR-Banken erworben werden.  Mehr

Robert Havemann, 10 Thesen zum 30. Jahrestag der DDR, September 1979

Robert Havemann veröffentlicht in der spanischen KP-Zeitung "Mundo Obrero" zehn Thesen zum bevorstehenden 30. Jahrestag der DDR, in denen die Diktatur des zentralen Parteiapparates in den Ländern des realen Sozialismus kritisiert wird.  Mehr

Antwort der Bundesregierung auf die große Anfrage der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zu den Menschenrechten in der DDR, 20. September 1979

Die sozialliberale Bundesregierung fürchtet, dass eine Anprangerung der Menschenrechtsverletzungen in der DDR vor internationalen Instanzen den Erfolg bei der Durchsetzung konkreter humanitärer Anliegen (gemeint sind damit Freikauf und Familienzusammenführungen) beeinträchtigen könnte. In der Antwort auf eine Große Anfrage der CDU/CSU-Bundestagsfraktion heißt es: "Die Vertragspolitik mit der DDR als Bestandteil der Entspannungspolitik in Europa ist für die Verwirklichung humanitärer Ziele eine wesentliche Grundlage, die nicht gefährdet werden darf."  Mehr

NATO-Doppelbeschluss, 12. Dezember 1979

Wie keine zweite Entscheidung brachte der NATO-Doppelbeschluss die Friedensbewegung der Achtziger in Schwung. Kern des Beschlusses war die Stationierung von Mittelstreckenraketen mit Atomsprengköpfen in Europa, sollten die Abrüstungsgespräche mit dem Warschauer Pakt bis Ende 1983 kein Ergebnis bringen.  Mehr