Termine

13. August 1961 | Der Mauerbau
Seit dem frühen Morgen wird mitten in Berlin das Straßenpflaster aufgerissen, werden Asphaltstücke und Pflastersteine zu Barrikaden aufgeschichtet, Betonpfähle eingerammt und Stacheldrahtverhaue gezogen. Fassungslos stehen sich die West-Berliner auf der einen, die Ost-Berliner auf der anderen Seite gegenüber.
mehr ...


9. November 1989 | Der Mauerfall
Es ist kurz vor Mitternacht. Tausende strömen über die Grenzübergänge in Berlin von Ost nach West. Die friedliche Revolution hat ihren Höhepunkt erreicht: Nach 28 Jahren fällt die Mauer.
mehr ...


 

3. Dezember 1989

Letzte Tagung des SED-Zentralkomitees

Die neugewählten Ersten SED-Bezirkssekretäre erzwingen den Rücktritt von Politbüro und Zentralkomitee – und von Egon Krenz als SED-Generalsekretär. Zu Beginn der Sitzung gibt Hans Modrow den vorzeitigen Abgang eines ZK-Mitglieds bekannt: Alexander Schalck-Golodkowski habe die DDR in der Nacht zuvor mit unbekanntem Ziel verlassen. Dieser stellt sich drei Tage später der West-Berliner Justiz. Er hinterlässt einen Abschiedsbrief, von dem das Zentralkomitee nichts erfährt.
mehr ...

 

5. Dezember 1989

"Runder Tisch" nimmt Arbeit auf

Die erste Sitzung des zentralen "Runden Tisches" in Ost-Berlin spricht sich für Neuwahlen, eine neue Verfassung und die Auflösung des in "Amt für Nationale Sicherheit (AfNS)" umbenannten Ministeriums für Staatssicherheit aus. Am Tag darauf beginnt ein außerordentlicher Parteitag der SED. Gregor Gysi wird neuer SED-Vorsitzender.
mehr ...

 

9. Dezember 1989

Besorgnis über deutsche Wiedervereinigung

Auf einem EG-Gipfeltreffen in Straßburg wird das Recht der Deutschen auf staatliche Einheit anerkannt – aber dennoch knistert die Luft: Nicht alle europäischen Nachbarn finden an der Perspektive eines vereinigten Deutschland Gefallen.
mehr ...

 

Der Herbst 1989 in Bild, Text und Ton

Was geschah im Dezember 1989?

Eine Chronik mit historischen Videos und Fotos der entscheidenden Tage im Dezember 1989: Vom Protokoll der letzten Tagung des SED-Zentralkomitees und Schalck-Golodkowskis Abschiedsbrief über das Ermittlungsverfahren und die Auflösung der SED-Betriebskampfgruppen bis hin zum Runden Tisch, der neuen Grenzübergangsstelle am Brandenburger Tor und den Ausverkauf von Mauerstücken.
mehr ...

 

Das Buch zur Webseite

Die Berliner Mauer / The Berlin Wall

Auf 184 Seiten beantwortet Hans-Hermann Hertle die wichtigsten Fragen zur Berliner Mauer: Wo stand die Berliner Mauer? Warum wurde sie gebaut? Wie gelang es immer wieder, sie zu überwinden, wie viele Menschen kamen an der Mauer zu Tode? Das Buch kann bei der Bundeszentrale für politische Bildung bestellt werden.
mehr ...

 

Wo war die Mauer?

Spurensuche per Smartphone und Tablet

Rund 156 Kilometer lang war die Mauer, die von August 1961 bis November 1989 West-Berlin vom Umland trennte. Sie verschwand, ebenso wie der Staat, der sie errichtet hatte. Nur noch wenige Spuren sind heute erhalten. Verstreut, versteckt oder vergessen - den meisten Berlin-Besuchern bleiben die letzen Zeugnisse der Teilung der Stadt verborgen. Die kostenlose App für iPhone, iPad und Android-Smartphones hilft bei der Suche.
mehr ...

 

Multimedia

Video-Clips

In Kooperation mit der ARD-Tagesschau stehen hier Tagesschau- und Tagesthemenbeiträge zur Entwicklung in der DDR und zum Fall der Mauer zur Verfügung.
mehr ...

Fotostrecken

Im Herbst 1989 fiel die Berliner Mauer. Ein Jahr später waren die Grenzanlagen im innerstädtischen Bereich, bis 1992 auch im Berliner Umland fast vollständig abgebaut. Was erinnert heute noch an Mauer und Todesstreifen?
mehr ...