Startseite > Material > Dokumente > 1989 > Oktober

Aufruf: Liebe Freunde und Freundinnen des Neuen Forum, 1. Oktober 1989

Die Gründungsmitglieder des Neuen Forum geben bekannt, dass sie gegen die Nichtzulassung als Vereinigung beim Ministerium des Innern Beschwerde einlegen werden. Sie zeigen sich von dem riesigen Interesse am Neuen Forum überrascht; man wolle kein Reformkonzept vorgeben, sondern dieses "in einem übergreifenden Diskussionsprozess erst entwickeln".  Mehr

„Sich selbst aus unserer Gesellschaft ausgegrenzt", Neues Deutschland, 2. Oktober 1989

Das SED-Zentralorgan Neues Deutschland über die über Prag ausgereisten DDR-Bürger: "Sie alle haben durch ihr Verhalten die moralischen Werte mit Füßen getreten und sich selbst aus unserer Gesellschaft ausgegrenzt. Man sollte ihnen deshalb keine Träne nachweinen."  Mehr

„Zeitweilige Aussetzung des paß- und visafreien Verkehrs zwischen DDR und CSSR", Neues Deutschland, 4. Oktober 1989

Die DDR schließt faktisch ihre Grenzen, indem sie den visafreien Reiseverkehr in die CSSR "aussetzt". Ab dem nächsten Tag wird diese Maßnahme auch auf den Transitverkehr nach Bulgarien und Rumänien ausgedehnt.  Mehr

Zur Leipziger Montagsdemonstration, 9. Oktober 1989

"Tag der Entscheidung" in Leipzig: 70.000 Menschen demonstrieren friedlich für Reformen. Die DDR-Sicherheitsbehörden wollen die Demonstration verhindern, aber die Zahl der Demonstranten ist zu groß.  Mehr

Erklärung des Politbüros des ZK der SED, Neues Deutschland, 12. Oktober 1989

Am Ende einer ungewöhnlich kontrovers verlaufenden zweitägigen Krisensitzung erklärt das SED-Politbüro die Bereitschaft der Partei zu einem Dialog mit der Bevölkerung. Erstmals gesteht das Politbüro ein, dass Ursachen für die Fluchtbewegung auch in der DDR selbst zu suchen seien.  Mehr

Telefonat von Egon Krenz und Helmut Kohl, 26. Oktober 1989

Zwanzig Minuten telefonieren die beiden Regierungschefs Egon Krenz und Helmut Kohl miteinander. Man vereinbart, den "heißen Draht" zukünftig häufiger nutzen zu wollen und bespricht das Problem der Reisefreiheit.  Mehr

SED-Politbürovorlage: Analyse der ökonomischen Lage der DDR mit Schlußfolgerungen, 30. Oktober 1989

Die Mauer gegen Wirtschaftshilfen: Das Politbüro muss sich mit den Vorschlägen von fünf Ökonomen befassen, die verschiedene Vorschläge machen um der drohenden Zahlungsunfähigkeit der DDR zu entgehen. Außerdem empfehlen sie eine gemeinsame Bewerbung West- und Ost-Berlins um die Olympischen Spiele 2004.  Mehr